Seiteninhalt
15.10.2021

Lesung Tatort Bayern

Freitag, 15.10.2021, um 19:30 Uhr im Herzogskasten

Drei Autoren des Emons Verlages gestalten einen Krimiabend und lesen aus ihren aktuellen Büchern. Dabei führen sie die Zuhörer an den Rand des Bayerischen Waldes, nach Schwandorf in der Oberpfalz und an den Ammersee.

"Höllbachtal" von Sonja Silberhorn: Inmitten der idyllischen Landschaft des Falkensteiner Vorwalds wird auf einem Einödhof eine Frauenleiche gefunden. Zunächst schließt Kommissarin Lene Wagenbach von der Regensburger Kripo auf Raubmord, doch schon bald führen die Ermittlungen sie zurück zu grausamen Verbrechen aus der Zeit des Nationalsozialismus, die bis heute ihre Schatten werfen.  


“Groumdeifl” von Fabian Borkner: Nach einem Rohrbruch wird auf einer Baustelle in Schwandorf ein Toter im Krampuskostüm gefunden. So geraten die  2 Versicherungsdetektive  Agathe Viersen und Gerhard Leitner unverhofft auf Mörderjagd. Den stimmungsvollen Hintergrund des Falls bilden die  winterlichen Krampusläufe in der Oberpfalz.


“Hundling” von Inga Persson: Die heile Welt am Ammersee gerät aus den Fugen: Eine Mückenplage spaltet die Menschen vor Ort. Umweltschützer und Politiker, die sich für den Einsatz von Pestiziden aussprechen, stehen sich unversöhnlich gegenüber. Dann wird die Pressesprecherin des Landrats tot aufgefunden. Ein Zufall? Mitnichten, glaubt Kommissar Lenz Meisinger und ist sich dabei ausnahmsweise einig mit seiner Freundin Carola Witt. Als es eine weitere Tote gibt, beginnt für die beiden ein Wettlauf mit der Zeit.


Der Eintritt zur Lesung ist frei. Kartenreservierung ab 04.10.21 unter 305-3839 oder an der Information im 2. Obergeschoss.

Für den Besuch gilt die 3G-Regelung.

 

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von “Neustart Kultur” der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.