Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Heilig-Geist-Spital - Stiftung : Wissenswertes von A bis Z


Adresse:

Fechtgasse 1,   85049 Ingolstadt
Tel.: 0841/305-46 200
Fax: 0841/305-46 291
E-Mail: heiliggeistspital@ingolstadt.de
www2.ingolstadt.de/ Senioren / Einrichtungen / Pflege- und Wohnplätze

Angebot:

Das Heilig-Geist-Spital bietetFoto: Dementengarten

  • Tages- und Kurzzeitpflege
  • vollstationäre Wohnheimplätze für Rüstige
  • vollstationäre Pflegeplätze für Bewohner/innen
    mit Pflegestufe
  • offene, vollstationäre Dementenbetreuung
  • Mittagessen für Anwohner im direkten Umkreis 

Anmeldung:

gebührenfrei und unverbindlich. Die Formulare erhalten Sie in der Verwaltung. 

Ansprechpartner:

Frau Blaschke, Heimleiterin

Frau Virtanu, Pflegedienstleitung 

Aufnahme:

erfolgt in der Regel ausschließlich für Ingolstädter Bürger, Ausnahmen sind je nach Belegungssituation möglich. 

Apotheke:

das Heilig-Geist-Spital arbeitet halbjährlich wechselnd mit mehreren Ingolstädter Apotheken zusammen und organisiert einen Bringdienst für die ärztlich verordneter Medikamente. Selbstverständlich hat jede/r Bewohner/in freie Apothekenwahl und kann den Bezug der Medikamente individuell mit seiner Wunschapotheke regeln. 

Ärztl. Versorgung:

Das Heilig-Geist-Spital arbeitet mit allen niedergelassenen Ärzten zusammen, jede/r Bewohner/in hat freie Arztwahl. 

Besuch:

ist jederzeit möglich. Es gibt keine festen Besuchszeiten. 

Briefkasten:

im Haus vorhanden - tägliche Leerung. 

Cafeteria:

befindet sich im Bürgerhaus in nächster Nachbarschaft. 

Dienstleistungen:

Einkaufen, Begleitung zu Arztbesuchen wird im Rahmen der Möglichkeiten angeboten. 

Fernsehen:

Jedes Zimmer verfügt über Kabelanschluß. 

Friseur:

kommt nach Vereinbarung ins Haus – Terminvereinbarung über die Pforte möglich. 

Fußpflegerin:

kommt nach Vereinbarung ins Haus – Terminvereinbarung über das Stationspersonal möglich. 

Getränkeautomat:

steht auf jedem Stockwerk zur Verfügung. 

Gottesdienste:

in der Hauskapelle:Foto Kapelle im heilig-Geist-Spital

kath. Gottesdienst Samstag 15.30 Uhr und Dienstag 9.30 Uhr,

evangelischer Gottesdienst: monatlich. 

Haftpflicht:

jede/r Bewohner/in haftet für die Schäden, die er/sie verursacht. Wir empfehlen den Abschluß einer Haftpflichtversicherung. 

Hausmeister:

erledigen Reparaturen an hauseigenem Inventar. 

Hausordnung:

ist Bestandteil des Heimvertrages.

Haustiere:

sind grundsätzlich gestattet, näheres dazu im Heimvertrag

Heimbeirat:

ist die gewählte Vertretung aller Heimbewohner/-innen, gerne nennt Ihnen die Verwaltung die Ansprechpartner.

Heimzeitung:

erscheint monatlich und wird kostenlos an alle Bewohner/innen verteilt. 

Kosten:

Die Entgelte werden mit den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern vereinbart. Eine aktuelle Aufstellung der Entgelte erhalten Sie in der Verwaltung. 

Näharbeiten:

Schneiderin wird über die Hauswirtschaftsleitung vermittelt. 

Pforte:

ist tagsüber besetzt, abends Einlass durch die Nachtschwestern. 

Post:

wird auf die Zimmer verteilt. 

Rundfunkgebühren:

Radio- und Fernsehgeräte im Bewohnerzimmer sind beim Rundfunkbeitrag (früher "GEZ") anzumelden, es besteht die Möglichkeit der Gebührenbefreiung (www.rundfunkbeitrag.de).

Rufanlage:

in jedem Zimmer befindet sich eine Schwesternrufanlage. 

Speiseangebot:

-FrühstücksbuffetFoto: Speisesaal

-Mittagessen (Normal-, Schon-, Diabetikerkost)

-Nachmittagskaffee / Mineralwasser

-Abendessen (Normal-, Schon-, Diabetikerkost)

-Zwischenmahlzeit (bei Diabetikern)

täglich stehen 3 (am Wochenende 2) Gerichte zur Auswahl. Das Essen kann auf Wunsch im Zimmer oder in den Speisesälen eingenommen werden. 

Sozialdienst:

Betreuung und Beratung von Heimbewohner/innen und deren Angehörigen durch Pflegemanagerin, Ergotherapeutin und geronto-psychiatrische Fachkräfte im Haus. 

Telefon:

Anmeldung bei externen Anbietern. 

Veranstaltungen:

z.B. gemütliche Nachmittage mit Kaffee und Kuchen, Feste, Ausflüge, Dia-Vorträge, Gymnastik, Gedächtnistraining, u.v.a.m. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Wäsche:

erfolgt durch eine Großwäscherei (die Wäsche muss eingemerkt sein). Einmerkungen werden von den hauswirtschaftlichen Kräften der jeweiligen Station vorgenommen. 

Wartezeiten:

aktueller Stand kann über den Heimleiter abgefragt werden. 

Zimmer:

siehe "Zimmergrundriss"

Die Zimmer werden grundsätzlich von den Bewohner/innen mit eigenen Möbeln eingerichtet.
Für Pflegeheimbewohner/innen wird ein Pflegebett und ein Nachtkästchen bereitgestellt. Ist die Möglichkeit einer Eigenmöblierung nicht gegeben, so kann das Heim bei der Einrichtung behilflich sein. 

Zimmer-Reinigung:

erfolgt wöchentlich bzw. bei Bedarf. 

 Zurück zur Übersicht