Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Girls’ und Boys’ Day am 24. April 2017

Externer Link: girls-day

Zukunftstag für Mädchen und Jungs


Girls'Day

Der Mädchen-Zukunftstag ist Deutschlands größte und vielfältigste Berufsorientierungsinitiative für Mädchen.
Die Stadt Ingolstadt beteiligt sich heuer bereits zum 16. Mal an dieser Aktion. Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren können in unserer Stadtverwaltung und den Beteiligungen der Stadt Ingolstadt wertvolle Einblicke in Technik und Handwerk gewinnen.

Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben fehlt aber gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Daher ist es wichtig, dass junge Mädchen ihr Berufsspektrum erweitern.

Schülerinnen können die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften erleben. Technische Unternehmen und Abteilungen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen bieten am Girls'Day Veranstaltungen für Mädchen an. Unternehmen und Organisationen öffnen am Aktionstag alle Bereiche, in denen Frauen bislang unterrepräsentiert sind. Die Teilnehmerinnen erleben z.B. in Labors, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann. In Workshops und bei Aktionen gewinnen die Mädchen Einblicke in die Praxis verschiedenster Bereiche der Arbeitswelt und erproben praktisch ihre Fähigkeiten im technischen Bereich. Sie erhalten Antworten auf ihre Fragen und können erste Kontakte knüpfen.

Gleichzeitig können sich Betriebe mit einer Beteiligung am Girls` Day wichtige Personalressourcen erschließen. Denn die Kluft am Ausbildungsmarkt wächst: Während die Unternehmen gerade in den technischen Berufen verstärkt nach qualifizierten Auszubildenden suchen, finden zahlreiche Jugendliche keine Lehrstelle. Insbesondere Mädchen konzentrieren sich bei ihrer Ausbildungsplatzsuche auf wenige Modeberufe und schränken so von vornherein ihre Chancen auf eine spätere Karriere ein.

Die Gleichstellungsstelle organisiert den Girls’ Day für die Stadtverwaltung und für die Beteiligungsgesellschaften. Die verschiedenen Dienststellen und Beteiligungen öffnen an diesem Tag ihre Türen für interessierte Mädchen. Diese können Einblicke in die verschiedenen Berufsfelder, wie z.B. Müllverwertungsanlage, Zentralkläranlage, Gesundheitsamt, Amt für Brand- und Katastrophenschutz, Forstamt und Gartenamt gewinnen.  



Externer Link: www.boysday.deBoys'Day

Jungen haben vielfältige Interessen und Kompetenzen. Genau wie die Mädchen wählen Jungen aus einem engen Ausbildungs- und Studienfachspektrum. Ihre Berufswahl und Lebensplanung ist häufig sehr traditionell ausgerichtet. Mehr als die Hälfte der männlichen Auszubildenden entscheidet sich für einen von zwanzig jungentypischen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich ist darunter. Gerade im wachsenden Beschäftigungssektor sozialer Dienstleistungen und in der Gesundheitsbranche liegen Zukunftschancen, die die Jungen wenig im Blick haben. Wir Gleichstellungsbeauftragten sehen es als unsere Aufgabe, Jungen und Mädchen neue Sichtweisen auf die Arbeitswelt zu ermöglichen. Dies bedeutet Chancengleichheit als modernes Personalkonzept gegen überholte Rollenbilder und Berufswahlklischees. Personelle Vielfalt zahlt sich angesichts demografischer Entwicklungen aus und schafft zudem Wettbewerbsvorteile.

Mit unserer Beteiligung am Boys’ Day setzen wir ein Zeichen in Ingolstadt und eröffnen interessierten Jungen neue Perspektiven für die Zukunft und ermöglichen ihnen dadurch eine Erweiterung des Berufswahlspektrums.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen, das Klinikum - Pflegebereich, das Altenheim- und Pflegeheim Klinikum Ingolstadt GmbH, das Gesundheitsamt, sowie das Heilig-Geist-Spital, Anna-Ponschab-Haus und die Stadtbücherei sind unsere Kooperationspartner. Es geht uns darum, das Blickfeld der Buben zu erweitern. Sehr wichtig ist es uns, ihre Sozialkompetenz zu stärken und sie für diese Bereiche zu sensibilisieren.

 

Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung auf  www.girls-day.de und www.boys-day.de möglich. Die Anmeldung wird voraussichtlich ab Februar 2017 möglich sein. Dort finden Sie das gesamte Angebot mit weiteren Infos zu den beiden Aktionen am 24. April 2017.

Ihr Team der Gleichstellungsstelle 

 Kontakt

Gleichstellungsstelle
Rathausplatz 4
85049 Ingolstadt
Telefon:
0841 305-1166

Fax:
0841 305-1169

E-Mail:

Internet:

Raum:
Geschäftszimmer Nr. 321

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Kartenansicht


Zurück zu den Veranstaltungen