Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Aktionen rund ums Thema Radfahren

 

Externer Link: Stadtradeln 2016

 

 

 

Stadtradeln 2017

Ingolstadt radelt wieder für ein gutes Klima vom 1. bis 21. Juli
Fast 796.000 Kilometer legten die Ingolstädterinnen und Ingolstädter bei der Aktion „Stadtradeln“ im letzten Jahr zurück. Das bedeutete für unsere Stadt den1. Platz bayernweit und den 3. Platz bundesweit. Nun wollen wir wieder an diesen Erfolg anknüpfen. Vom 1. bis 21. Juli 2017 wird Ingolstadt wieder am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses teilnehmen, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Bereits seit 1992 gehört die Stadt Ingolstadt diesem Bündnis an.
Mitglieder des Stadtrats sowie alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und beruflich und privat möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und für Ingolstadt zu sammeln.

Ab sofort können sich nun Ingolstadts Radler für die Teilnahme an der Aktion „Stadtradeln 2017“ auf der Internetseite www.stadtradeln.de registrieren. Alle Teilnehmer, die schon im vergangenen Jahr mitgemacht haben, können sich mit ihrem alten Passwort erneut anmelden.


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis

 

Weitere Infos und Spielregeln zur Kampagne unter:
www.stadtradeln.de

Informationen zum Klima-Bündnis finden Sie unter:
www.klimabuendnis.org

 

Hier geht es zum >> Stadtradeln 2016.

Hier geht es zum >> Stadtradeln 2015.

Zum Seitenanfang


 

 

Fahrradklimatest

Mit dem Fahrradklimatest soll die Fahrradfreundlichkeit von deutschen Städten und Gemeinden gemessen werden. Ziel der regelmäßigen Befragung ist es, Städte und Gemeinden nach dem Kriterium Fahrradfreundlichkeit zu klassifizieren und Veränderungen im Zeitverlauf zu identifizieren.

Die Erfassung und Bewertung erfolgt seit 2005 in vier Städtegrößenklassen, unter 50.000 Einwohner, zwischen 50.000 und 100.000 Einwohner, zwischen 100.000 und 200.000 Einwohner und mehr als 200.000 Einwohner. Für die Bewertung in diesen vier Städteklassen sind eine Mindestteilnehmerzahl für die Beurteilung festgelegt worden. Mehr Teilnehmer bei der Umfrage, bedeutet ein genaueres Ergebnis für Bewertung. Über 120.000 Menschen haben an der Umfrage 2016 teilgenommen. In 539 Städten und Gemeinden wurde die Mindestteilnehmerzahl erreicht. In Ingolstadt waren es 1.089 Bürger die teilgenommen haben. Mit Hilfe eines Fragebogens können Radfahrer ihre Meinung über verschiedene Aspekte des Radfahrens, wie Spaß oder Stress auf der Straße oder Sicherheitsgefühl im Straßenverkehr in ihrer Stadt zum Ausdruck bringen. Die Befragung umfasst 27 Fragen in fünf Kategorien. Die Befragung wird seit 2012 vor allem online durchgeführt. Die Stadt Ingolstadt hat 2016 auch wieder mit der Unterstützung ihrer Bürger an dieser deutschlandweiten Aktion teilgenommen.

Bundesweites Ergebnis 2016 in der Kategorie Städte mit 100.000 bis 200.000 Einwohner: 1. Platz Göttingen, 2. Platz Hamm, 3. Platz Erlangen, 4. Platz Oldenburg, 5. Platz Ingolstadt;
Bayernweites Ergebnis 2016 in der Kategorie Städte mit 100.000 bis 200.000 Einwohner: 1. Platz Erlangen, 2. Platz Ingolstadt, 3. Platz Regensburg

Mehr zu diesem Thema unter www.fahrradklima-test.de.

 

 

 

Kontakt:

66/1 Tiefbauamt
Fahrradbeauftragter
Spitalstr. 3
85049 Ingolstadt
Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Kartenansicht

Zum Seitenanfang