Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english
wichtige Links
Unterlagen und Informationen

Kontakt
50/2 Senioren- u. Behindertenangelegenheiten; Wohnungswesen; Allgemeine soziale Leistungen
Tel.: 0841/305-16 40
Fax: 0841/305-16 29
E-Mail:
SG50-2@ingolstadt.de

Standort:
Dienstgebäude
Harderstraße 17
Zimmer 07, 09, 10
3.OG


Amt für Soziales
im Sozialen Rathaus
Adolf-Kolping-Str. 10
85049 Ingolstadt

Telefon (Geschäftszimmer):
0841/305-16 21
Fax (Geschäftszimmer): 0841/305-16 29
E-Mail: sozialamt@ingolstadt.de

Wohngeld

Einkommensschwächere Haushalte erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Wohngeld als staatlichen Zuschuss zu den Wohnkosten.

  • Den Mietzuschuss können Mieter (auch Untermieter) von Wohnraum, mietähnlich Nutzungsberechtigte von Wohnraum, Bewohner eines Heimes im Sinne des Heimgesetzes und Bewohner von Wohnraum im eigenen Mehrfamilienhaus, Geschäftshaus oder Gewerbebetrieb beantragen.Wohngeld Stift Geld
  • Den Lastenzuschuss können Eigentümer eines Eigenheimes, einer Eigentumswohnung, einer Kleinsiedlung, eines landwirtschaftlichen Betriebes und Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts beantragen.;

Der Anspruch auf den Mietzuschuss oder Lastenzuschuss hängt ab von

  • der Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder
  • der Höhe des Brutto-Gesamteinkommens Haushaltsmitglieder und
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung für den Wohnraum.

Die Höchstbeträge der Miete bzw. Belastung für den Wohnraum richten sich nach der Haushaltsgröße, dem Alter und der Ausstattung der Wohnung sowie dem örtlichen Mietenniveau. Der Wohngeldbetrag wird nach der Wohngeldformel im Wohngeldgesetz berechnet. Die Wohngeldtabellen in der Anlage des Wohngeldgesetzes erfassen beispielhaft Haushaltsgrößen bis zu fünf Personen.

Empfänger von sogenannten Transferleistungen, wie z.B.:

  • Arbeitslosengeld II ("Hartz IV"),
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder 
  • Sozialhilfe,
sind vom Wohngeld grundsätzlich (es gibt Ausnahmen) ausgeschlossen, wenn die Kosten der Unterkunft bei der Berechnung der jeweiligen Transleistung berücksichtigt worden sind.

Wohngeld wird auf schriftlichen Antrag gewährt und ab Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag beim Amt eingeht. Dafür sind die amtlichen Vordrucke „Antrag auf Mietzuschuss“ oder „Antrag auf Lastenzuschuss“ (unter Absatz Formulare) zu verwenden. Zur Fristwahrung kann vorab auch ein formloser Antrag gestellt werden.

Kontakt (Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin):

Ihr Ansprechpartner im Amt für Soziales, Soziale Wohnungswirtschaft

  • A – Ha:  Telefon: 0841/305-16 83,
  • Hb - Mi: Telefon: 0841/305-16 82,
  • Mj – Z:   Telefon: 0841/305-16 86,

Allgemeine Auskünfte, Anrufbeantworter: 0841/305-16 81

Fax: 0841/305-1689 E-Mail: wohngeld@ingolstadt.de

Sie finden uns in der Harderstr. 17 (Seiteneingang Sparda-Bank-Haus), 3.OG, Zimmer 07, 09 und 10Wohnungsamt Ansicht Harderstraße 17.JPG

Öffnungszeiten:

Montag:        08.00 - 12.30 Uhr
Dienstag:     08.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch:      geschlossen
Donnerstag: 08.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr
Freitag:         08.00 - 12.30 Uhr

Einlass bis 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten!

Zurück zur Übersicht “Wohnungsamt“