Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Ingolstädter Bläser

-> Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite Brauchtum

  • Ingolstädter Pfeifturmbläser
  • Neujahrsanblasen
  • Weihnachtliches Bläserkonzert am Westfriedhof 


  •  Ingolstädter Pfeifturmbläser

    PfeifturmbläserEs ist bis heute noch keine Aussage möglich, wann die Institution der Stadtpfeifer ihren Anfang genommen hat. Zu vermuten ist dies für das späte 15. Jahrhundert. In den Nürnberger Ratsprotokollen sind zu diesem Zeitpunkt verschiedene Ingolstädter Stadtpfeifer genannt worden, die für ihre Dienste belohnt wurden. Erstmalig waren dies am 14. Mai 1475 zwei Pfeifer. Im Kammerbuch der Stadt Ingolstadt sind 1497 die beiden Stewdel, sichtlich Vater und Sohn und ihr Geselle erwähnt.

    Blättert man in den Ratsprotokollen der Stadt des 16. und 17. Jahrhunderts, so gewinnt man ein buntes Bild vom Leben und Treiben der Stadtpfeifer. Diese spielten auf Hochzeiten und bei Festlichkeiten auf und bliesen an Sonn- und Feiertagen auf dem Pfeifturm. Der Unterschied zwischen den freiberuflichen Musikern und den Stadtpfeifern war ihr Status im Rahmen der städtischen Dienste.

    Jeder Stadtpfeifer wurde vom Rat der Stadt in sein Amt berufen und in seiner Amtsausübung kontrolliert. Er wurde, als die Stadtpfeiferordnung kodifiziert vorlag, auf diese vereidigt und musste jedes Jahr wie andere Amtsträger auch in seinem Amt bestätigt werden.

    Eine Art Stadtpfeiferordnung wurde erstmalig am 25. August 1559 festgehalten. Sie regelte die Vergütung, Steuerfreiheit und die eigene Anschaffung der Musikinstrumente.

    Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Pfeifturmbläser durch stationierte Militärmusiker verdrängt.
    Im Jahr 1972 haben die Ingolstädter Pfeifturmbläser die alte Tradition der Pfeifturmbläser wieder zum Leben erweckt. Seit dem spielen sie ab April  meist 14-tägig samstags vom Ingolstädter Pfeifturm. Hierbei handelt es sich nicht um eine einzige Musikgruppe. Es sind etwa 16 verschiedene Blechblasgruppen aus der Region Ingolstadt. Ihr Anliegen ist es, das große musikalische Erbe der Stadtpfeifer und Rathaustrompeter aus der Renaissance- und Barockzeit wieder einem größeren Publikum in ihrer ursprünglichen Bestimmung – als Turmmusik - vorzustellen.


    Die Pfeifturmbläser spielen  in unregelmäßigen Abständen von April bis Oktober Samstags von 11:30 bis 12:00 Uhr.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Pfeifturmbläser: www.pfeifturm.de
  •  

 

  • Neujahrsanblasen

    Foto: NeujahrsanblasenIm Jahr 1949, nach dem 2. Weltkrieg, wurde die Ingolstädter Tradition des Neujahrsanblasens wieder neu belebt. Pünktlich zum Jahreswechsel, um Mitternacht vom 31. Dezember auf 1. Januar, begrüßen die Pfeifturmbläser traditionell das neue Jahr aus luftiger Höhe. Kurz nach dem Neujahrsgeläut der Moritzkirche spielen die acht Blechbläser vom Balkon des Pfeifturms in alle vier Himmelsrichtungen. Das Programm umfasst Choräle, Bläserweisen, Neujahrsrufe und zum Schluss erklingt die Europa- und Bayernhymne.

 

  •  Weihnachtliches Bläserkonzert am Westfriedhof

    Foto: Bläserkonzert am WestfriedhofJedes Jahr an Heilig Abend spielen die Ingolstädter Pfeifturmbläser gegen 17:30 Uhr unter der Leitung von Hanno Hehn, der vor 16 Jahren das Dirigentenamt von Alexander Hönig übernahm, zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest am Westfriedhof in Ingolstadt. Seit den 80er Jahren werden weihnachtliche Lieder bei abendlicher Stimmung und festlicher Atmosphäre vorgetragen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.



  • Kontakt
    Ingolstädter Veranstaltungs gGmbH
    Ziegelbräustraße 7
    85049 Ingolstadt
    Telefon:
    0841 305-46601

    Fax:
    0841 305-46610

    E-Mail:

    Detailansicht anzeigen
    Visitenkarte anzeigen
    E-Mail per Kontaktformular versenden
    Kartenansicht


zurück zur Übersicht